Based on your current IP address we detected that you will have the best experience with the following settings: country:Deutschland language:Deutsch
webinars announcement.jpg

06 Mai 2020

Webinare, die die Möglichkeiten für die Transportoptimierung in der Versorgungskette des Bauwesens aufzeigen.

Mai und Juni

Routenplanung und Ablaufoptimierung

Mit einer Reihe kurzer und kostenloser Webinare rückt die AMCS Gruppe die Bau- und Baumaterialbranche ins Rampenlicht und stellt dabei die Optimierung der Verteilung von Transportbeton, Zement und Zuschlagstoffen in den Mittelpunkt. Die Webinare finden im Mai und Juni statt. Branchenexperten von AMCS geben einen Überblick über die Markttendenzen, Schwierigkeiten und Gelegenheiten, die sich zwangsläufig daraus ergeben. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Bau- und Baumaterialbranche werden sie erläutern, wie Unternehmen sich diesen Herausforderungen stellen und diese scheinbaren Nachteile sogar in einen Wettbewerbsvorteil verwandeln können.

Diese Webinare sind angesetzt für:

  • Transportbeton: 27. Mai 2020
  • Zement: 10. Juni 2020
  • Zuschlagstoffe: 24. Juni 2020

Sie sind herzlich eingeladen, sich unserem Team von Branchenexperten anzuschließen. Bitte klicken Sie hier, um sich für eines oder mehrere der drei Webinare anzumelden.

Verteilung von Transportbeton: 27. Mai 2020

Auf dem Markt für Transportbeton wird das Wachstum von einem Anstieg der Nachfrage nach nachhaltigen Infrastrukturen, der zunehmenden Urbanisierung und Industrialisierung von Entwicklungsländern sowie einem allgemeinen Anstieg der Bauaktivität angetrieben. Zeigerecht gelieferte Ladungen Transportbeton sind für die Sicherstellung der Arbeitskontinuität auf der Baustelle und einen hochwertig geschütteten Transportbeton unerlässlich. Die Möglichkeit einer wiederholten Anpassung geplanter Bestellungen in Echtzeit ist daher von höchster Wichtigkeit.

Um diese bedarfsorientierte Lieferung zu ermöglichen, müssen sich die Fabrikanten von Transportbeton einer Reihe von Herausforderungen stellen. Dieses Webinar behandelt die wichtigsten Punkte für Fabrikanten von Transportbeton, die mit Technologie und Digitalisierung angegangen werden können. So ändern sich zum Beispiel die Pläne ständig und Bestellungen werden vor der Ausführung 15 - 20 Mal geändert, sei es im Volumen, der Lieferzeit, den Inhaltsstoffen oder bei allen drei Faktoren. Andere mögliche Änderungen können die Ladung und Entladung, die Anzahl der Mitarbeiter und die Zeitplanung betreffen.

Zudem müssen die Verteiler konstant schütten, um Probleme bei der Abbindung zu vermeiden. Transportbeton hat eine extrem kurze Produktlebenszeit und die Zeitfenster sind manchmal nur 10 Minuten lang. Diese kurze Produktlebenszeit erfordert einen gewissen Rhythmus und Flexibilität bei der Lieferung, die auch unvorhergesehene Umstände berücksichtigen kann. Daher müssen bei der Produktion, der Mischung und dem Transport andere Faktoren berücksichtigt werden, darunter die Verkehrslage und Verzögerungen auf der Baustelle.

Zuletzt wirkt sich die Anzahl der Mitarbeiter auf der Baustelle auf die Schnelligkeit beim Entladen aus, was wiederum schwer vorherzusagen ist. Die Entladezeiten sind ebenfalls schwer zu verwalten, da die Größen und Kapazitäten von den Lastkraftwagen variieren und verschiedene Arten von Pumpen und Fördervorrichtungen enthalten.

Bei dem Transportbeton-Webinar am 27. Mai werden die Fachleute der Branche erklären, wie intelligente Optimierungssoftware helfen kann, diese Herausforderungen zu überwinden, die Effizienz zu steigern, die Agilität zu fördern und gleichzeitig die Margen zu erweitern.

Sie sind herzlich eingeladen, sich am 27. Mai 2020 unserem Team von Branchenexperten anzuschließen.

Betonlogisitk: 10. Juni 2020

Die zunehmende Nachfrage nach Bauaktivitäten unterstützt das Marktwachstum der Betonindustrie und der Marktanteil für Beton wird entsprechend steigen. Betonwerke stehen besonders schwierigen Herausforderungen gegenüber, da die Transportkosten ständig schwanken. Rund 30-35 % des Zementpreises ist auf die Logistikkosten zurückzuführen. Leere Fahrten und ein strenges, unflexibles Planungsschema für Fahrzeuge, Anlagen und Regionen treiben die Kosten der Betonverteilung weiter in die Höhe. Um die Margen zu sichern und wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Verteiler diese Kosten dringend reduzieren.

Außerdem deckt dieses Webinar andere bedeutende Schwierigkeiten der Betonlogistik ab, die ebenso mit intelligenter Technologie und Digitalisierung gelöst werden können. Eine Herausforderung besteht in der Verwaltung großer Bestellungen für umfangreiche Verträge, bei denen es sich um Schüttgut oder Säcke handeln kann. Die manuelle Planung kann unsere Ressourcen extrem beanspruchen. Sie müssen sicherstellen, dass solche Bestellungen rentabel sind, um Ihre Margen zu sichern.

Ein wichtiger Faktor für Betonproduzenten, der sich auf die Betriebseffizienz und die Margensteigerung auswirkt, ist der Einsatz externer Spediteure. Die Verwaltung und Kommunikation mit diesen Drittpartnern sowie die Nachverfolgung von Bestellungen und deren Ausführung ist, gelinde gesagt, eine Herausforderung, da sie üblicherweise mit einem hohen Papieraufwand verbunden ist. Es ist möglich, dieses Problem zu lösen und gleichzeitig Ihren Betrieb mit intelligenter Software stark zu machen und es Ihren externen Spediteuren zu ermöglichen, ihre eigenen Geräte zu verwenden.

All dies und mehr erfahren Sie in unserem Zement-Webinar am 10. Juni 2020. Seien Sie dabei, wenn unsere Branchenexperten erklären, wie intelligente Optimierungssoftware helfen kann, diese Herausforderungen zu meistern und gleichzeitig die Margen steigern und erfolgreich zu wachsen.

Wir laden Sie ein, sich am 10. Mai unserem Team von Branchenexperten anzuschließen.

Verteilung von Zuschlagstoffen: 24. Juni 2020

Wie bei Zement und Transportbeton sind zwei der größten Chancen für die Zuschlagstoffindustrie die schnelle Industrialisierung und Urbanisierung von Entwicklungsländern und die zunehmende Anzahl von Megabauprojekten überall auf der Welt. Der Anstieg der Investitionen in Infrastruktur übt immer mehr Druck auf die globale Bau- und Baumaterialindustrie aus, was auch die Lieferung von Zuschlagstoffen umfasst und in einigen Regionen eine zunehmende Beschaffung von recycelten und sekundären Zuschlagsstoffen zur Folge hat. Da die Nachfrage nach primären Zuschlagstoffen immer weiter steigt, könnten wir in Zukunft auf sekundäre und recycelte Zuschlagstoffe angewiesen sein.

Bei diesem Webinar erklären unsere Branchenexperten, wie Produzenten und Verteiler sowohl von primären als auch von sekundären und recycelten Zuschlagstoffen diese Herausforderungen angehen und auf die Marktentwicklungen reagieren und gleichzeitig die zunehmende Nachfrage auf dem Markt decken können. Zuschlagstoffe können eine Vielzahl verschiedener Arten von Produkten und Geschäftseinheiten umfassen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Kies, Sand, Stein und Asphalt. Im Gegensatz zu Zement und Transportbeton können diese Zuschlagstoffe oft ohne festen Vertrag bestellt werden, weshalb es so wichtig ist, die Marge und die Rentabilität im Hinterkopf zu behalten.

Bei diesem Webinar wird unser Branchenfachmann zudem über die Tendenzen und potenziellen Schmerzpunkte sprechen, die sich aktuell in der Industrie bilden. So werden zum Beispiel Abrollcontainer, die für den Abtransport von Bau- und Abrissabfall von Baustellen verwendet werden, zunehmend auch eingesetzt, um Zuschlagstoffe zu den Baustellen zu bringen, und stellen so eine Art Hybridgeschäft dar. Dies ist eine Situation, bei der alle gewinnen und die Nutzung andernfalls leerer Container und Fahrten maximiert wird.

Angesichts der Tatsache, dass die Unternehmen beginnen, häufiger recycelte und sekundäre Zuschlagstoffe zu beschaffen, die andere Unternehmen als „Abfall“ betrachten, behandelt das Webinar außerdem die Geschäftsmöglichkeiten dieser Entwicklung und bezieht Stellung zur Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft innerhalb der Bauversorgungskette.

Im Laufe des Webinars wird erkundet, was die Zukunft für Zuschlagstoffe bringt und in diesem Zusammenhang wird die Möglichkeit der Entwicklung autonomer Fahrzeuge in Steinbrüchen betrachtet. In einigen Regionen werden diese immer häufiger eingesetzt, was eine zusätzliche Herausforderung für die Technologie darstellt.

Bei dem Zuschlagstoffe-Webinar am 24. Juni 2020 zeigt das Team aus Branchenfachleuten, wie intelligente Optimierungssoftware die Betriebseffizienz steigern und helfen kann, Nachhaltigkeit zu bieten und gleichzeitig die Margen zu steigern.

Wir laden Sie ein, sich am 24. Juni unserem Team von Industrieexperten anzuschließen.